De:Hauptseite

Úr Heimaslóð, Sögusetri Vestmannaeyja
Stökkva á: flakk, leita

„Sie ragen aus dem Meer heraus...“

Heimaey im Herbst 2003.

Zu den Westmännerinseln gehören insgesamt fünfzehn Inseln und Felsen; eine Welt, in der Menschen, Vögel und Fische leben. Es ist ein Privileg für die Einwohner, in dieser wunderschönen Umgebung zu leben und ihre Kinder in Sicherheit und Frieden aufwachsen zu sehen.

Für viele sind die Inseln was ganz Besonderes, sie stehen einsam auf dem Meer, fernab von jeglichem Durchreiseverkehr. Wegen dieser „imaginären Ferne“ haben die Inseln etwas Zauberhaftes und Abenteuerliches an sich. Für diejenigen, die woanders leben, scheinen die Inseln sehr abgelegen zu sein. Aber die Reise zu den Inseln ist viel einfacher, als oft behauptet wird; und wenn man einmal hier ist, erlebt man eine schöne Umgebung und trifft Menschen, die keinen unberührt lassen. Die meisten, die einmal hier waren, kommen immer und immer wieder. Zum Beispiel sind viele Menschen, die eigentlich nur eine Fischfangsaison bleiben wollten, hier ansässig geworden

Heimaey im Herbst 2008.

Die Geschichte der Inseln ist in vieler Hinsicht speziell und anders als die Geschichte anderer Inseln. Für viele Jahrzehnte waren die Inseln eines der wichtigsten Fischereigebiete Islands, und es wurde hier ein großer Teil der nationalen Exporteinnahmen erwirtschaftet. Der Fischfang ist immer noch ein wichtiger Bestandteil, aber technische Fortschritte haben dazu geführt, dass heute die Fischereiindustrie mit großer Konkurrenz auf ausländischen Märkten rechnen muss.

Heimaey im Sommer 2006

Die Fischerei wird immer bedeutend für die Westmännerinseln sein, und sie ist weiterhin ein wesentlicher Bestandteil des Lebens der Menschen auf der Insel.

Heute stehen die Inseln an einem Wendepunkt. Es müssen Arbeitsplätze in anderen Zweigen gefunden werden, um damit eine Vielfalt des Arbeitslebens zu schaffen. Auf den Westmännerinseln gibt es viele Möglichkeiten für diejenigen, die Betriebe gründen wollen- tüchtige Menschen, kurze Entfernungen und familienfreundliche Umgebung für junge Familien und heranwachsende Kinder.

Viele Touristen besuchen jedes Jahr die Inseln, vor allem im Sommer. Der Tourismus ist ein viel versprechender und wachsender Zweig, und die Inseln haben alle Möglichkeiten noch mehr Reisende zu empfangen.