„Begleite mich nach Vestmannaeyjar“

Úr Heimaslóð, Sögusetri Vestmannaeyja
Stökkva á: flakk, leita
Vestmannaeyjar, Iceland.

Die Westmännerinseln sind einer der Orte in Island, die man erleben muss. Die Inseln sind einzigartig, was Natur und Wildtiere, besonders Vögel, angeht. Sie zählen in geologischer und geschichtlicher Hinsicht zu den unverwechselbaren Orten auf Island. Die Inseln befinden sich auf einem jungen, aber aktiven submarinen Vulkangebiet, und die meisten entstanden in Ausbrüchen vor 10- bis 20.000 Jahren. Die jüngste Vulkaninsel ist Surtsey, südlich von Heimaey, und diese entstand bei einem Ausbruch in den Jahren 1963-1967. Noch berühmter war der Ausbruch auf der Insel Heimaey, der größten und einzig bewohnten Insel der Inselgruppe. Er begann am 23.Januar 1973 und währte 5 Monate. In dem Ausbruch entstand der Vulkan Eldfell ("Feuerberg"), die Insel vergrößerte sich um 2,3 Quadratkilometer. Lava und Asche zerstörten mehr als 300 Häuser. Der Schauplatz des Ausbruchs ist heute einer der Attraktionen der Inseln.

Die Reise zu den Westmännerinseln ist nicht schwieriger und kostspieliger als zu anderen Gebieten in Island. Bei der Reise muss man sich nur darüber im Klaren sein, dass es besser ist, den Flug oder die Fahrt mit der Fähre im Voraus zu buchen. Die Überfahrt dauert nicht länger und ist nicht schwieriger als andere Reisen auf Island. Der Flug von Reykjavik dauert 20 Minuten, der Flug von Bakki 6 Minuten, und die Überfahrt mit der Autofähre knapp 3 Stunden.

Obwohl Heimaey nur gut 13 Quadratkilometer groß ist, ist das Leben und die Natur so zauberhaft, dass man hier viele Tage verbringen kann, ohne alles zu erleben, was die Inseln zu bieten hat.

Besucher kommen seit eh und je auf die Insel, aber der Tourismus ist hier ein relativ junger Zweig. Nach dem Ausbruch 1973, kamen Reisende aus der ganzen Welt zu den Westmännerinseln, um die Verwüstung der Insel Heimaey mit eigenen Augen zu sehen. Heute sind der neue Vulkan und die Lava einfach ein Teil der überwältigenden Landschaft, denn es gibt vieles andere, was die Inseln zu bieten haben.

Andere berühmte Attraktionen sind zum Beispiel der 18-Loch Golfplatz, welcher einer der besten Golfplätze des Landes ist, Tiefseefischen, Vogel- und Walbeobachtungen und großartige Möglichkeiten zum Wandern: in den Bergen, an der Küste entlang, oder über die Lava. Neben diesen Attraktionen stehen folgende Angebote zur Verfügung: Bus-und Bootsfahrten, Museen, welche die Geschichte der Menschen und Tiere auf der Insel präsentieren, ein Schwimmbad und Fitness- Center. Die Insel bietet erstklassige Übernachtungsmöglichkeiten für jedermann sowie gute Restaurants, Cafés und Pubs. Die Natur, die Museen, das Leben, die Restaurants und Lokale und vieles mehr sind auf jeden Fall genügend Gründe für einen Tagesausflug zu oder längeren Aufenthalt auf den Westmännerinseln.